Die SPD-Kandidatin für den Wahlkreis 29

 

Die Kandidatin Susanne Puvogel

Ich bin Susanne Puvogel, 53 Jahre alt und kandidiere für die SPD für den Bundestag in ihrem Wahlkreis (Wahlkreis 29 Cuxhaven/ Stade II).
Ich bin mit dem Landwirtschaftsmeister Uwe Puvogel seit 22 Jahren glücklich verheiratet. Wir haben gemeinsam vier Kinder und leben alle zusammen in Dorfhagen.
Von Beruf bin ich Dipl. Verwaltungswirtin. Nach mehreren Jahren in Führungspositionen in der Verwaltung war ich ab 2006 für sieben Jahre hauptamtliche Bürgermeisterin in der ehemaligen Samtgemeinde Hagen. Nebenberuflich habe ich mich zum Coach (NLP Master) ausbilden lassen. An der Universität Bremen habe ich vier Semester Integrierte Europäische Studien mit Schwerpunkt auf Osteuropa studiert.
Seit dem 01.11.2016 bin ich Mitglied im Kreistag Cuxhaven. Ich bin Vorsitzende der ASF Bezirk Nord – Niedersachsen und engagiere mich in unterschiedlichen Parteigremien.
Außerdem bin ich Vorsitzende des Tierschutzvereins „ Tierasyl Heimatlos“ in Wittstedt und engagiere mich in der Flüchtlingshilfe in Hagen.
Mein Motto ist: Mehr Miteinander – Mehr Möglichkeiten!

 

Liebe Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis 29,
am 24. September 2017 ist die Bundestagswahl und Sie sind aufgerufen, mit Ihrer Stimme zu entscheiden, wie es in unserem Land weitergehen soll.
Es ist die eine Wahrheit, den Deutschen ging es noch nie so gut wie heute. Gleichzeitig gibt es aber auch viele Menschen in unserem Land, die sich abgehängt fühlen und von dem enormen Wirtschaftswachstum der letzten Jahre nicht profitiert haben. Die meisten von uns haben das Gefühl, dass es in unserem Land nicht mehr gerecht zugeht.
Wir als SPD treten dafür an, dass Menschen, die hart arbeiten, nicht schlechter gestellt werden, als die Menschen, die ihr Kapital für sich arbeiten lassen. Wir wollen jungen Menschen wieder eine Perspektive bieten und dafür sorgen, dass sie nach der Ausbildung oder nach dem Studium wieder unbefristet Arbeitsverträge erhalten.
Ein gerechter und fairer Lohn ist der beste Schutz gegen Altersarmut und damit für eine Rente, die zum Leben reicht!
Es geht mir persönlich aber nicht nur um die „große Politik“.
Wir müssen  auch daran denken, dass die meisten Menschen in Deutschland auf dem Land wohnen, also in kleineren Städten und Dörfern, und nicht in Metropolen. Deshalb setze ich mich dafür ein, dass die Lebensqualität im ländlichen Raum erhalten bleibt. Dazu gehören für mich neue Mobilitätsangebote, ein flächendeckendes Gigabit – Netz, gute Schulen, eine gute Nahversorgung  und  eine gute medizinische und pflegerische Versorgung.
Mobilität ist eine existenzielle Bedingung für den Landkreis Cuxhaven und den Landkreis Stade und für mich immer schon ein Schwerpunkt meiner politischen Arbeit gewesen. Hier werde ich mich auch weiter dafür einsetzen, dass der ÖPNV in den Landkreisen weiter ausgebaut und gestärkt wird.
Ich weiß aus eigener Erfahrung um die Probleme in der Landwirtschaft. Wir haben selbst 2008 die Milchwirtschaft aufgegeben. Ich weiß sehr genau, wie schwer es die Landwirte heutzutage haben  und werde mich deshalb besonders um die Landwirtschaftspolitik kümmern. Denn die Landwirtschaft ist für unsere Region ein wichtiger Wirtschaftszweig.
Für mich ist es wichtig, dass  die Menschen möglichst lange, möglichst selbstbestimmt in ihren Häusern wohnen bleiben können. Dass Menschen Treffpunkte in ihren Dörfern behalten. Und dafür werde ich mich mit aller Kraft einsetzen, denn ich lebe in einem Dorf und weiß worüber ich rede.
Mir ist es ein persönliches Anliegen, dass der ländliche Raum attraktiv für die Menschen in unser Region bleibt.
Am 24.September 2017 geht es um einen Richtungswechsel in diesem Land. Wir als SPD wollen beweisen, dass der Wohlstand in unserem Land für alle reicht.
Dafür benötige ich Ihre Unterstützung. In den nächsten Wochen werde ich sehr viel in meinem Wahlkreis unterwegs sein, um mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. Sprechen Sie mich gerne an.
Ich freue mich sehr auf Ihre Stimmen!
Herzliche Grüße
Ihre Susanne Puvogel