Wir stellen vor:

Kopf Samtgemeinde

Die Samtgemeinde Lamstedt liegt am Südrand des Landkreises Cuxhaven und grenzt an die Landkreise Stade und Rotenburg. Sie wird im Landkreis Cuxhaven von den Samtgemeinden Berderkesa (im Westen, Am Dobrock (im Norden) und Hemmoor (im Osten) umschlossen. Zwei Hauptverkehrachsen durchziehen die Börde: Die B 495, die von Wischhaven über Hemmoor nach Bremervörde führt, und die L 116, die Hechthausen an der B 73 mit Bad Bederkesa von Ost nach West verbindet.
Landschaftlich prägen weite Moorflächen, z. B. in der Oste- und Meheniederung, das Gebiet der Samtgemeinde. Markant ist der Geestrücken - die sogenannte "Lamstedter Staffel" -, der die Börde durchzieht. In den Gemeinden Stinstedt und Armstorf befindet sich das Naturschutzgebiet "Langes Moor". Durchweg Bereiche, die sich gut zu Fuß erwandern oder mit dem Fahrrad entdecken lassen. So kann man auch den Steingarten am Westerberg (an der Straße von Lamstedt zur Wingst)  finden, in dem Findlinge unterschiedlicher Größe aus dem gesamten Landkreis gut ausgeschildert ausgestellt sind.. Nicht weit entfernt ist auch das Steinofengrab - Wappen der Gemeinde Lamstedt - zu bestaunen.
Das Gebiet der Börde Lamstedt ist überwiegend landwirschaftlich durch die Milchwirtschaft genutzt. Insgesamt bevölkern 12 000 Milchkühe die Boxenlaufställe oder Weiden. Die Samtgemeinde bietet auch umfangreiche Gewerbeflächen mit vielen Arbeitsplätzen an.
Zusammenfassend leben wir also in einer Umgebung, in der das Leben lebenswert ist.

                                                                  Die Samtgemeinde in Zahlen
Gesamtfläche: 176,99 qkm.  Einwohner (Stand 01.01.2014) : 6013. Bevölkerungsdichte: 34 Einwohner/ qkm.
Sozialversicherunspflichtige Beschäftigte in Betrieben der Samtgemeinde: 1205 (Stand 01.11.2013) (Quelle: Landesbetrieb für Statistik Niedersachsen).

(Benutzung des Wappens mit Genehmigung der Samtgemeinde. Weitere Nutzung ist untersagt)

Bilder aus der Samtgemeinde: